Schließen
Sponsored

Medienpsychologie

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 4 Semester
  • Art Vollzeit

Medienpsychologie konnte man lange Zeit nicht als Hauptfach studieren, sondern lediglich als Nebenfach eines psychologischen oder medienwissenschaftlichen Studiums belegen. Die BSP Business and Law School legte mit ihrem Masterstudiengang Medienpsychologie endlich den Grundstein für eine fundierte Weiterbildung für Psychologen oder Medienwissenschaftler, die sich auf den Bereich der Medienpsychologie spezialisieren möchten. Wer diesen Masterabschluss erfolgreich absolviert, kann beispielsweise bei TV- und Radiosendern, Film- und TV-Produzenten, in Verlagen, bei Webdesignern, in Werbe- und Mediaagenturen, in Theatern, Schauspielschulen und vielen weiteren Unternehmen der Medienbranche arbeiten.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Während in den ersten Semestern je nach Zugangsvoraussetzungen die Grundlagen in Wirtschaftswissenschaften und Management, Psychologische Grundlagen bzw. Grundlagen in Beratungspsychologie gelehrt werden, stehen im späteren Verlauf des Studiums die erweiterten Fachkompetenzen Medienpsychologie, Medienmanagement und Systematische Beratung und Reflexion sowie deren praktische Anwendung im Mittelpunkt. Anhand von Praxisprojekten und eines Projektstudiums beginnt für die Studierenden im Praxissemester der berufliche Einstieg in den Unternehmensalltag. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt sind auch die Forschungsmethoden. Die Module für den Masterstudiengang finden Sie auf unserer Webseite.

Studienschwerpunkte

Der Masterstudiengang Medienpsychologie setzt sich aus den zwei grundsätzlichen Bereichen der Medienwirtschaft und der Psychologie zusammen und bildet daraus eine außergewöhnliche Einheit.

Besonderheiten des Studiengangs

  • Der Masterstudiengang Medienpsychologie verbindet Psychologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie die Bereiche Ökonomie, Management und Marketing
  • persönliche Förderung eines jeden einzelnen Studenten
  • Förderung der sozialen Kompetenzen der Studierenden
  • wissenschaftlich fundiertes Studium mit anwendungsorientierter Vorgehensweise
  • Lernen von Experten aus Deutschland und der ganzen Welt
  • Knüpfen erster Kontakte zu Unternehmen aus der Praxis
  • persönliches Studieren in kleinen Gruppen
  • erfahrene Professoren mit hervorragender Reputation und Qualifikation

Zugangsvoraussetzungen

Der Masterstudiengang Medienpsychologie erfordert ein bereits abgeschlossenes Bachelorstudium, das sich thematisch in einem der folgenden Fachbereiche bewegt:

  • Psychologie
  • Medienwissenschaften
  • Kommunikationswissenschaften

Sofern eine anderweitige Qualifikation vorliegt, die die Zulassung zum Studium rechtfertigen kann, ist dies auf Absprache ebenfalls möglich. 

Studiengebühren:

Die Studiengebühren müssen monatlich entrichtet werden und betragen 590 Euro. Zusätzlich kommt eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 100 Euro hinzu.

zurück zur Hochschule