Medien berufsbegleitend studieren

Im Medienbereich gibt es viele spannende Studienmöglichkeiten für Berufstätige. Aber welche Modelle gibt es? Mit welchem Zeitaufwand musst du rechnen? Und sind die Abschlüsse überhaupt anerkannt? Antworten auf diese und weitere typische Fragen zum Thema berufsbegleitend studieren findest du hier. Und mit unserer Hochschul-Datenbank findest du ganz einfach das passende berufsbegleitende Medienstudium.

Du weißt schon, welchen Medienstudiengang du neben dem Beruf studieren willst und suchst nur noch die passende Hochschule? Mit unserer übersichtlichen Datenbank ist das kinderleicht: Benutze die ausführliche Suche und filtere ganz einfach nach Studiengang, Abschluss, Studienmodell, Bundesland, Stadt & Co. Willst du hingegen erst noch mehr über das berufsbegleitende Medienstudium erfahren, findest du weiter unten alle Informationen, die suchst.

Hochschulen, die berufsbegleitende Medien-Studiengänge anbieten

Hochschule Fresenius onlineplus
  • Medien- und Kommunikationsmanagement
2 Studiengänge
H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik &...
  • Creative Design, Creative Media, Musikproduktion
3 Studiengänge
Deutsches Journalistenkolleg
  • Journalismus
1 Studiengänge
ZUSAK - Konrad Zuse Akademie
  • Creative Direction - Führung im Kontext kreativer...
3 Studiengänge
FernUniversität in Hagen
  • Bildung und Medien: eEducation
1 Studiengänge
SRH Fernhochschule – The Mobile University
  • Medien- und Kommunikationsmanagement
2 Studiengänge
HTK-Online
  • Desktop Publishing, Gestaltung, Grafikdesign,...
4 Studiengänge
Technische Akademie Esslingen
  • Medienwirtschaft & Medienmanagement
1 Studiengänge
Springer Campus
  • Web- & Medieninformatik
1 Studiengänge
Freie Journalistenschule
  • Autor werden, Journalismus, Public Relations,...
4 Studiengänge
ZFUW - Universität Koblenz-Landau
  • Unternehmenskommunikation und Rhetorik
1 Studiengänge
Wilhelm Büchner Hochschule
  • Digitale Medien, Game Development,...
3 Studiengänge
Fachhochschule Lübeck
  • Medieninformatik
2 Studiengänge
Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • Druck- und Medientechnik, Medieninformatik, Screen...
5 Studiengänge
Technische Universität Kaiserslautern
  • Management von Kultur- und...
3 Studiengänge
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement
  • Kultur- und Medienmanagement
2 Studiengänge
Universität Rostock
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft,...
4 Studiengänge
Hochschule Emden Leer
  • Medieninformatik, Medientechnik
3 Studiengänge
Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT)
  • Kultur - und Medienmanagement, Kultur- und...
2 Studiengänge
Ostfalia Hochschule
  • Kommunikationsmanagement, Mediendesign,...
6 Studiengänge
Technische Hochschule Brandenburg
  • Digitale Medien, Medieninformatik
3 Studiengänge
DIPLOMA Hochschule
  • Creative Direction - Führung im Kontext kreativer...
5 Studiengänge
Universität Halle-Wittenberg
  • Interaktive Medien, Medien- und...
5 Studiengänge
EHV Fernstudium
  • Medien- und Kommunikationsmanagement
2 Studiengänge
Fachhochschule Kiel
  • Angewandte Kommunikationswissenschaften,...
6 Studiengänge
Hochschule für angewandtes Management
  • BWL mit Branchenfokus Marketing- &...
2 Studiengänge
Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur
  • Business Administration (Kultur- und...
2 Studiengänge
IST-Hochschule für Management
  • Kommunikation & Medienmanagement, Werbe- und...
2 Studiengänge

Typische Fragen zum berufsbegleitenden Medienstudium

Bei der Suche nach berufsbegleitenden Studiengängen tauchen immer wieder die gleichen Unsicherheiten und Verwirrungen auf. Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Welche Medienstudiengänge kann ich berufsbegleitend studieren?

Im Medienbereich gibt es die unterschiedlichsten Studienrichtungen. Von kreativ, über technisch, bis zu betriebswirtschaftlich hast du die Qual der Wahl:

Das größte Angebot an berufsbegleitenden Medien-Studiengängen findest du im Fachbereich Wirtschaft & Management. Im Studiengang Medienmanagement zum Beispiel werden typische Medieninhalte wie Medienökonomie, Medien- und Presserecht oder Medienwissenschaft mit BWL (z.B. Controlling, Rechnungswesen, Marketing) verknüpft.

Doch auch im kreativen Bereich gibt es spannende Medien-Studiengänge. Im Fachbereich Gestaltung und Produktion findest du alles von Grafik & Kommunikation (z.B. Grafikdesign, Mediendesign, Kommunikationsdesign), über Film & Fernsehen, bis zum Game Design. Zum Teil werden die Inhalte auch noch mit technischen oder betriebswirtschaftlichen Themen ergänzt, z.B. im Medienproduktion Studium.

Ein weiterer Klassiker unter den berufsbegleitenden Medien-Studiengängen ist die Medieninformatik. Gerade in den letzten Jahren sind im Bereich Technik und Informatik spannende Programme an der Schnittstelle zu kreativen Studiengängen entstanden, etwa Game Design oder Digitale Medien.

Beliebt ist außerdem die Studienrichtung Medien & Kommunikation. Hierunter fallen neben Kommunikationsmanagement zum Beispiel PR & Öffentlichkeitsarbeit oder Journalismus.

Wer ein Medien Studium im Bereich Psychologie, Pädagogik oder Medienwissenschaft sucht, ist hingegen im Fachbereich Wissenschaft und Forschung richtig.

Was bedeuten die Begriffe Fernstudium, Präsenzstudium, Abendstudium & Co.?

Ein Fernstudium ist größtenteils ein Selbststudium. Die Studieninhalte erarbeitest du selbstständig von zu Hause aus, entweder mit sogenannten Studienbriefen, die dir dein Anbieter zur Verfügung stellt, oder mit Online-Materialen. Das bedeutet im Klartext: viel zu Hause lernen, Kommilitonen selten oder gar nicht sehen, und sich selbst motivieren müssen – aber auch größtmögliche Flexibilität. Mehr Infos dazu findest du hier (⇒ Fernstudium).

Die Alternative ist das berufsbegleitende Präsenzstudium, hier finden abends (Abendstudium) und/oder am Wochenende (Wochenendstudium) Vorlesungen und Seminare statt. Weitere Infos zu diesem Studienmodell gibt es hier (⇒ Präsenzstudium).

Welche Studienform für dich die richtige ist, ist letztlich Typsache. Manchmal erübrigt sich diese Frage allerdings auch, denn ein berufsbegleitendes Präsenzstudium im Bereich Medien wird nicht in jeder Stadt angeboten. Vor allem in ländlichen Regionen gibt es nur wenige Anbieter mit Studienzentren – da ist ein Fernstudium häufig die einzige Möglichkeit, wenn man nicht nach der Arbeit noch stundenlang im Auto oder in der Bahn sitzen möchte.

Da E-Learning für Fernstudienanbieter eine zunehmend wichtige Rolle spielt, wird übrigens anstelle des Fernstudiums häufig der Begriff Onlinestudium verwendet. Eine weitere Bezeichnung auf die du stoßen wirst, ist das sogenannte "Blended-Learning". Hierbei handelt es sich um eine Art Hybrid aus Fern- bzw. Onlinestudium und berufsbegleitendem Präsenzstudium: Du nimmst regelmäßig an Lehrveranstaltungen an der Hochschule teil, den Großteil der Studienzeit verbringst du aber mit Lerneinheiten in Eigenregie.

Was kostet ein berufsbegleitendes Medienstudium?

Ein berufsbegleitendes Studium kostet immer Studiengebühren. Allerdings kann deren Höhe beträchtlich schwanken: Die FernUni Hagen ist die günstigste Hochschule für ein nebenberufliches Studium, hier liegen die Kosten für ein Bachelorstudium bei ca. 2.000 Euro. Im Durchschnitt sollte man aber mit 9.000 – 15.000 Euro an Studiengebühren rechnen. Dazu kommen u.a. die Kosten für Lernmaterialien und für Fahrten zu den Präsenzphasen und Klausurterminen.

Welcher Abschluss ist der richtige?

Wenn du ein akademisches Medien Studium berufsbegleitend absolvieren möchtest, ist die Wahl des Studienabschlusses recht einfach: Handelt es sich um das Erststudium, ist man bei den Bachelor-Studiengängen richtig. Hat man schon einen Bachelor, ist ein Masterstudium der nächste Schritt. Einzig bei der Frage, ob man einen „normalen“ Master oder einen MBA machen möchte, kommt man evtl. nochmal ins Grübeln.

Es gibt allerdings im Medienbereich auch noch zahlreiche nicht-akademische Weiterbildungen, die mit einem Zertifikat enden. Da kannst du dir die Frage stellen, ob eine solche zielgerichtete Weiterbildung eventuell auch für deine Karriereziele ausreicht. Ein Vorteil ist, dass Medien Weiterbildungen weniger kosten und schneller zum Zertifikatsabschluss führen. Nachteil ist, dass ein akademisches Studium in der Regel von Personalern besser bewertet wird.

Ist der Abschluss anerkannt?

Wenn du ein akademisches Studium, also mit Bachelor, Master oder MBA-Abschluss machst, lautet die Antwort eindeutig JA! Berufsbegleitende Medien-Studiengänge müssen die gleichen Voraussetzungen erfüllen wie Vollzeit-Studiengänge und werden von offizieller Stelle akkreditiert.

Oft wird die Leistung, ein Studium neben dem Beruf erfolgreich durchzustehen, von Personalern sogar besonders geschätzt. Denn wer die Doppelbelastung aus Job und Studium meistert, zeigt Durchhaltevermögen, Disziplin und Selbstorganisation.

Wie lange dauert das Studium?

Ein berufsbegleitendes Medienstudium dauert mit Bachelor-Abschluss zwischen sechs und acht Semestern, also drei bis vier Jahre. Vor allem bei Fernstudiengängen ist oft eine kostenlose Verlängerung der Studienzeit möglich. Master- und MBA-Studiengänge haben eine Regelstudienzeit zwischen drei und fünf Semestern.

Mit welchem Zeitaufwand muss ich rechnen?

Wie du den Zeitaufwand für das berufsbegleitende Studium kalkulieren musst, hängt vor allem vom Studienmodell ab. Im Fernstudium lernst du überwiegend alleine zu Hause mit Studienbriefen oder Online-Vorlesungen, beim Präsenzstudium verbringst du hingegen mehrere Stunden pro Woche in der Hochschule oder in einem Studienzentrum und musst zusätzlich zu Hause auch noch etwas nacharbeiten. Außerdem kann der Zeitaufwand je nach Hochschule und Studiengang variieren. Mindestens 20 Stunden pro Woche solltest du aber einplanen.

Kann man ohne Abitur berufsbegleitend studieren?

Ja klar. Allerdings sind die genauen Bedingungen dafür von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Und beachte, dass es bei den Zugangsvoraussetzungen auf den Sitz der Hochschule ankommt. Die FOM Hochschule hat ihren Sitz z.B. in Essen, daher gelten auch für Studierende in München oder Hamburg die Bedingungen des Landes NRW für ein Studium ohne Abi.

In den meisten Fällen kann man ein berufsbegleitendes Medien Studium ohne Abi aufnehmen, wenn man zwei bis fünf Jahre Berufserfahrung (evtl. inkl. passender Ausbildung) oder eine Aufstiegsfortbildung (z.B. Fachwirt oder Meister) abgeschlossen hat.

Weiterlesen: Mehr zum Thema Studieren ohne Abitur erfährst du in unserem Beitrag "Bewerbung für das Medienstudium".

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

medienstudienfuehrer.de weiterempfehlen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de