Überblick

  • Grundsätzliches
    Hier dreht sich alles um die Themen Mediennutzung, Medienwirkung und Medienwahl.
  • Good to know
    Medienpsychologie wird manchmal auch als Schwerpunkt in Medienwissenschaft-Mastern angeboten.
  • Regelstudienzeit
    4 Semester
  • Hauptzielgruppe
    Vor allem Absolventen der Medienwissenschaft, Kommunikationswissenschaft & Psychologie

Eindrücke

Hochschulen & Studiengänge

Alle Infos zum Master Medienpsychologie

Du hast den Bachelor im Bereich Medien- oder Psychologie in der Tasche und möchtest dich nun im Master auf Medienpsychologie spezialisieren? Die gute Nachricht zuerst: Das geht! Medienpsychologie ist ein interdisziplinäres Fach, das sich sowohl bei Theorien und Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft als auch der Psychologie bedient. Der Studiengang ist daher besonders für Absolventen dieser und ähnlicher Fächer geeignet. Allerdings ist das Studienangebot im Masterbereich noch recht begrenzt. Nur einige wenige staatliche Universitäten und private Fachhochschulen haben einen entsprechenden Studiengang im Angebot.

Im Medienpsychologie Master beschäftigst du dich mit den drei Kerndisziplinen der Medienpsychologie: Medienwirkung, Mediennutzung und Medienwahl. Detailliertere Infos zu Inhalten und Berufsaussichten findest du in unserem Artikel zum Medienpsychologie Bachelor. Das Studium dauert vier Semester und schließt meist mit dem Master of Arts (M.A.), an der TU Chemnitz allerdings mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

Bei den Medienpsychologie Master-Studiengängen auf dieser Seite ist noch nicht das Richtige für dich dabei? Kleiner Tipp: Manche Hochschulen bieten Medienpsychologie zumindest als Wahlfach im Master Medienwissenschaft an. Und auch ein Blick auf den verwandten Studiengang Medienpädagogik kann sich lohnen.

Studienmodelle

Den Master Medienpsychologie gibt es als...

  • klassisches Vollzeitstudium: Du bist von Beruf Student, die Vorlesungen erstrecken sich in der Regel von Montag bis Freitag.

Alle Infos speziell zum Bachelor inklusive aller Hochschulen und Studiengänge bekommst du in unserem gesonderten Artikel.

Voraussetzung, Bewerbung & NC

Das Wichtigste zuerst: Um zum Medienpsychologie Master zugelassen zu werden, musst du das Fach nicht zwangsläufig schon im Bachelor studiert haben. Zwar ist ein Bachelorabschluss Voraussetzung, diesen kannst du aber auch – abhängig von der Hochschule – in Medienwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Kunstwissenschaft, Musikwissenschaft oder einem ähnlichen Fach erworben haben.

Zum Auswahlverfahren gehören häufig darüber hinaus ein Motivationsschreiben, eine kurze Zusammenfassung der Bachelorarbeit und persönliche Gespräche. Die SRH Hochschule der populären Künste empfiehlt außerdem eine „künstlerische Eignung“ in den Bereichen Musik/Ton, Bild und Text. Die Abschlussnote des Bachelors spielt nur an der TU Chemnitz eine Rolle – doch auch dort konnten, trotz örtlicher Zulassungsbeschränkung, im WS 16/17 alle Bewerber zugelassen werden. Weitere Infos zu den Auswahlprozessen und Fristen der einzelnen Hochschulen findest du auf den Hochschul-Webseiten.

Weitere Studienoptionen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

medienstudienfuehrer.de weiterempfehlen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de