Auf einen Blick

  • Numerus Clausus
    Kein NC, stattdessen Eignungsfeststellung
  • Arten des Studiums
    Vollzeit, Dual, Berufsbegleitend
  • Das Studium in einem Satz
    Im Film und Fernsehen Studium dreht sich alles um – Überraschung! – Film und Fernsehen: von Kamera, Regie, Schnitt oder Dramaturgie, über Produktion, bis zur theoretischen Filmwissenschaft ist hier für jeden der passende Studiengang dabei.
  • Das Richtige für...
    ... Filmfans & Fernsehjunkies

Eindrücke

Hochschulen & Studiengänge

Akademie der Media
  • Angewandte Medien (Media Acting und Moderation),...
5 Studiengänge
Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • Screen Based Media
5 Studiengänge
BTK - Hochschule für Gestaltung
  • Film + Motion Design
9 Studiengänge
DEKRA Hochschule Berlin
  • Fernsehen und Film, Film- und Fernsehkultur
6 Studiengänge
design akademie berlin - SRH Hochschule für...
  • Film + Motion Design
6 Studiengänge
die medienakademie
  • Film und Fernsehen, Angewandte Medien (Media...
5 Studiengänge
Fachhochschule Dortmund
  • Film & Sound, Film, Sound
7 Studiengänge
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Animation, Cinematography, Drehbuch/Dramaturgie,...
22 Studiengänge
Hochschule Darmstadt
  • Motion Pictures, Sound and Music Production
10 Studiengänge
Hochschule der Medien Stuttgart
  • Audiovisuelle Medien
18 Studiengänge
Hochschule Düsseldorf
  • Ton und Bild
9 Studiengänge
Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik...
  • Design (Fotografie und Bewegtbild)
6 Studiengänge
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur...
  • Fernsehproduktion
7 Studiengänge
Hochschule Macromedia
  • Film und Fernsehen, Medien- und...
17 Studiengänge
Hochschule Mainz
  • Zeitbasierte Medien
5 Studiengänge
Hochschule Mittweida
  • Angewandte Medien - Visual Media Production,...
12 Studiengänge
ifs Internationale Filmschule Köln
  • Film, Serial Storytelling, Digital Narratives
3 Studiengänge
media Akademie - Hochschule Stuttgart
  • Animation-Design
4 Studiengänge
Mediadesign Hochschule
  • Digital Film Design – Animation/VFX
7 Studiengänge
Merz Akademie
  • Gestaltung, Kunst und Medien
2 Studiengänge
SAE Institute GmbH
  • Audio Production, Digital Film Production, Visuell...
8 Studiengänge
SRH Hochschule der populären Künste
  • Motion Design (Mediendesign), Audiodesign
9 Studiengänge
SRH Hochschule Heidelberg
  • Virtuelle Realitäten
3 Studiengänge
Universität Frankfurt am Main
  • Theater-, Film- u. Medienwissenschaft, Audiovisual...
5 Studiengänge
Universität Wuppertal
  • Design audiovisueller Medien
5 Studiengänge

Endlich verständlich: Alle Infos zum Film und Fernsehen Studium

Ein Traumstudiengang, nicht nur für Filmnerds: das Film und Fernsehen Studium. Wer ein spannendes Bachelorstudium im Bereich Film, TV und Kino sucht, wird hier garantiert fündig. Das Angebot reicht von sehr praxisnahen, künstlerischen Studiengängen, in denen du lernst mit einer Kamera umzugehen, Videos zu schneiden, TV-Formate zu entwickeln, Drehbücher zu schreiben oder Regie zu führen, bis zu theoretischen Film- und Fernsehwissenschaft-Studiengängen.

Dabei gilt: Wer in erster Linie Film studieren will, um später in der Filmproduktion zu arbeiten oder eigene Filme zu drehen, bekommt vor allem an staatlichen und privaten Fachhochschulen, Akademien oder Film-, Medien- und Kunsthochschulen jede Menge Praxisbezug. Du suchst ein stärker wissenschaftliches Studium, in dem Filmtheorie, Filmgeschichte und Filmanalyse im Mittelpunkt stehen? Dann ist ein Filmwissenschaft oder Medienwissenschaft Studium an einer Universität vielleicht eher dein Ding. Auch hier stehen dir anschließend interessante Jobs in der Film- und Fernsehbranche offen.

Ein Film und Fernsehen Studium ist meist auf eine Dauer von sechs oder sieben Semestern ausgelegt und schließt mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. An Film- und Kunsthochschulen ist der Diplom-Abschluss außerdem noch weit verbreitet. Viele Hochschulen ermöglichen Auslandsaufenthalte im vierten oder fünften Semester. Im Anschluss an den Abschluss kannst du entweder direkt in den Beruf einsteigen oder noch einen Master machen.

Studienmodelle

Den Bachelor Film und Fernsehen gibt es als...

  • klassisches Vollzeitstudium: Du bist von Beruf Student, die Vorlesungen erstrecken sich von Montag bis Freitag.
  • duales Studium: Du arbeitest in einem Unternehmen und studierst gleichzeitig an einer Hochschule oder Berufsakademie. Die Arbeits- und Studienphasen wechseln sich entweder wöchentlich oder monatlich ab. (⇒ Hier gibt's mehr Infos zum dualen Studium)
  • berufsbegleitendes Studium: Du gehst einem normalen Vollzeitjob nach und studierst, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium, nebenbei. (⇒ Hier gibt's mehr Infos zum berufsbegleitenden Studium)

Alle Infos speziell zum Master inklusive aller Hochschulen und Studiengänge bekommst du in unserem Artikel zum Film und Fernsehen Masterstudium.

Studieninhalte

Welche Themen in Film und Fernseh-Studiengängen auf dem Stundenplan stehen, ist abhängig von der jeweiligen Hochschule oder Akademie und der generellen Ausrichtung des Studiengangs.

Typische Inhalte sind zum Beispiel:

  • Filmgeschichte
  • Film- und Fernsehtheorie
  • Filmanalyse
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Dramaturgie / Drehbuchschreiben
  • Schauspiel
  • Kamera
  • Bildgestaltung
  • Film-, Video- und Audiotechnik
  • Lichttechnik
  • Schnitt / Montage
  • Postproduktion
  • Visuelle Effekte
  • Finanzierung
  • Film- und Medienrecht
  • Projektmanagement

Besonders an Medien- und Filmhochschulen wird viel Wert auf Praxis gelegt und neben Theorie vor allem solides Filmhandwerk vermittelt: Hier lernst du die verschiedenen Schritte von Film-, Video- und Fernsehproduktionen kennen und kannst dich im Laufe des Studiums beispielsweise auf Regie, Kamera, Film-, Video- und Audiotechnik, visuelle Effekte oder Produktion spezialisieren. Auch Grundlagen in Betriebswirtschaft, Marketing oder Informatik sind keine Seltenheit. Studierst du Filmwissenschaft an einer Universität, beschäftigst du dich hingegen in Vorlesungen und Seminaren überwiegend mit Theorie, Geschichte, Ästhetik und Analyse von Film und Fernsehen. Filmpraktische Inhalte können zwar auch Bestandteil des Lehrplans sein, machen aber nur einen kleinen Teil des Studiums aus. Egal für welchen Film und Fernsehen Studiengang du dich entscheidest: nach dem Studium bist du definitiv ein Film-Experte.

Voraussetzung & NC

Um Fernsehen und Film studieren zu können, brauchst du das Abitur oder Fachabitur. Dabei gilt: Um an einer Universität angenommen zu werden, ist in der Regel Abi Voraussetzung. Für Fachhochschulen reicht das Fachabi. Welche Möglichkeiten es gibt, an der Hochschule deiner Wahl auch ohne (Fach)Abitur Film zu studieren, erfragst du am besten bei den Ansprechpartnern der dortigen Studienberatung.

Im Bereich Film und Fernsehen bewerben sich meist mehr Interessenten bei den Unis, FHs und Akademien als Studienplätze zur Verfügung stehen. In solchen Fällen entscheiden die Hochschulen anhand verschiedener Kriterien, welche Bewerber zugelassen werden. Staatliche Hochschulen setzen hier gerne auf den Numerus Clausus (NC). Private Hochschulen kombinieren den NC als Zulassungskriterium manchmal mit Arbeitsproben (z. B. eigene Videos, Drehbuchentwürfe etc.), persönlichen Auswahlgesprächen, Eignungstests oder dem Motivationsschreiben. An einigen Hochschulen (häufig Film-, Kunst- oder Medienhochschulen) spielt die Abiturnote gar keine Rolle im Bewerbungsverfahren.

Wir empfehlen: Informiere dich so früh wie möglich, welche Zulassungsvoraussetzungen du an deiner Wunsch-Hochschule erfüllen musst! NC-Werte der Vorjahre haben zwar für folgende Zulassungsverfahren keine Bedeutung, können aber der Orientierung dienen und dir ein Gefühl dafür geben, wie beliebt die Hochschulen bei Bewerbern sind.

Berufschancen & Gehalt

Um falschen Erwartungen vorzubeugen: Nicht jeder, der Film und Fernsehen studiert, dreht später erfolgreiche Blockbuster und sonnt sich im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich. Die Filmbranche kann ein ganz schön hartes Pflaster sein: Projektbezogenes Arbeiten ist weit verbreitet, die Finanzierung von eigenen Projekten schwierig und die Konkurrenz groß. Hinzukommt, dass die Bezahlung besonders im kreativen Bereich häufig eher mau ist. Aber genug Schwarzmalerei! Die Film-, Fernseh- und Videobranche ist extrem vielseitig. Wie dein Arbeitsalltag aussieht, wie viel du verdienst und wie sicher dein Job ist, hängt unter anderem davon ab, welchen Schwerpunkt du im Studium wählst oder in welchem Bereich du arbeitest. Absolventen finden nach dem Film und Fernsehen Studium zum Beispiel Jobs in folgenden Bereichen

  • Filmfestivals
  • Museen
  • Kinos
  • Fernsehsender
  • Produktionsfirmen
  • Filmverleiher
  • Werbung
  • Kulturveranstaltungen
  • Marketing
  • Archive

Typische Berufe sind, je nach gewähltem Schwerpunkt, etwa Regisseur/in, Kameramann/-frau, Drehbuchautor/in, Cutter/in oder Produzent/in. Die vielfältigen Berufsmöglichkeiten für Film und Fernsehen Absolventen machen Aussagen über realistische Gehälter nach dem Studium schwierig. Fest steht: Gerade beim Berufseinstieg ist es gut möglich, dass du dich erstmal mit einer schlechten Bezahlung zufrieden geben musst. Die Gehaltsunterschiede in der Branche sind allerdings enorm. Laut einer Gehaltsstudie von W&V Online sind zum Beispiel für Drehbuchautoren beim Fernsehen bis zu 65.000 Euro oder für ein Eventmovie 20.000 bis 30.000 Euro für eine Serienfolge drin.

Weitere Studienoptionen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

medienstudienfuehrer.de weiterempfehlen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de