Auf einen Blick

  • Numerus Clausus
    1,5 - 2,2
  • Arten des Studiums
    Vollzeit, Dual, Berufsbegleitend
  • Das Studium in einem Satz
    Kommunikation satt: Hier dreht sich alles um Sprache, Kommunikationstechnologien, Massenmedien und Journalismus sowie Mediennutzung und Medienwirkung.
  • Das Richtige für...
    ...alle, die den Mund nicht halten kann können, immer die richtigen Worten finden und es lieben persönlich und online zu kommunizieren.

Eindrücke

Hochschulen & Studiengänge

Freie Universität Berlin
  • Publizistik und Kommunkation
7 Studiengänge
KIT - Karlsruher Institut für Technologie
  • Wissenschaft - Medien - Kommunikation
2 Studiengänge
RWTH Aachen University
  • Digitale Medienkommunikation, Sprach- und...
3 Studiengänge
Technische Universität Chemnitz
  • Informatik und Kommunikationswissenschaften,...
6 Studiengänge
Technische Universität Ilmenau
  • Medien- und Kommunikationswissenschaft, Angewandte...
6 Studiengänge
Universität Augsburg
  • Medien und Kommunikation
4 Studiengänge
Universität Bamberg
  • Kommunikationswissenschaft
3 Studiengänge
Universität Bonn
  • Kommunikation in der globalisierten...
3 Studiengänge
Universität Bremen
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft
6 Studiengänge
Universität Duisburg-Essen
  • Kommunikationswissenschaft
10 Studiengänge
Universität Düsseldorf
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft
5 Studiengänge
Universität Erfurt
  • Kommunikationswissenschaft,...
5 Studiengänge
Universität Greifswald
  • Kommunikationswissenschaft,...
2 Studiengänge
Universität Halle-Wittenberg
  • Medien- und Kommunikationswissenschaften
5 Studiengänge
Universität Hamburg
  • Medien- und Kommunikationswissenschaft,...
4 Studiengänge
Universität Hohenheim
  • Kommunikationswissenschaft und Medienforschung,...
3 Studiengänge
Universität Koblenz-Landau
  • Sozial- und Kommunikationswissenschaften
5 Studiengänge
Universität Leipzig
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft, Global...
8 Studiengänge
Universität Mannheim
  • Kultur und Wirtschaft: Medien- und...
5 Studiengänge
Universität München
  • Kommunikationswissenschaft, Medieninformatik...
12 Studiengänge
Universität Münster
  • Kommunikationswissenschaft
5 Studiengänge
Universität Passau
  • Journalistik und Strategische Kommunikation,...
4 Studiengänge
Universität Rostock
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft,...
4 Studiengänge
Universität Siegen
  • Kommunikation und Medien
7 Studiengänge

Endlich verständlich: Kommuniktionswissenschaft Studium

"Man kann nicht nicht kommunizieren." Diesen Satz wirst du in jeder Einführungsvorlesung in einem Kommunikationswissenschaft Studium hören. Gesagt hat diesen schlauen Satz der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawik, aber das tut hier nichts zur Sache. Was aber wichtig ist: Kommunikation passiert überall und immer, z.B. zwischen Personen (Face-to-face, per Whatsapp, per E-Mail…) oder als Massenkommunikation über Anzeigen im Internet, Plakate auf der Straße oder den Werbespot in Radio und TV.

Die Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich mit der Beschreibung und Analyse genau solcher Kommunikationsphänomene. Du wirst im Studium also jede Menge kommunikationswissenschaftliche Theorien pauken, aber auch viele Aspekte der Sprach-, Sozial- und Medienwissenschaft kennenlernen. Deshalb heißen viele kommunikationswissenschaftlichen Studiengänge Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Sozial- und Kommunikationswissenschaften oder Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.

Übrigens, kommunikationswissenschaftliche Studiengänge werden häufig als sogenannte 2-Fach-Bachelor angeboten. Was das heißt? Einfach, dass die Kommunikationswissenschaft nur die Hälfte deines Studiums ausmacht und du ein zweites Fach dazu wählen musst. Das zweite Fach muss aber zum Thema Kommunikation passen, in der Regel informiert jede Hochschule, die einen 2-Fach-Bachelor anbietet über die Kombinationsmöglichkeiten. Je nach Hochschule kannst du ein Fach zu deinem Hauptfach wählen (und darin mehr Lehrveranstaltungen belegen) und das andere zu deinem Nebenfach wählen.

Studienmodelle

Den Bachelor Kommunikationswissenschaft gibt es als...

  • klassisches Vollzeitstudium: Du bist von Beruf Student, die Kommunikationswissenschaft Vorlesungen erstrecken sich von Montag bis Freitag.
  • duales Studium: Du arbeitest in einem Unternehmen und studierst gleichzeitig an einer Hochschule oder Berufsakademie. Die Arbeits- und Studienphasen wechseln sich entweder wöchentlich oder monatlich ab. (⇒ Hier gibt's mehr Infos zum dualen Studium)
  • berufsbegleitendes Studium: Du gehst einem normalen Vollzeitjob nach und studierst, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium, nebenbei. (⇒ Hier gibt's mehr Infos zum berufsbegleitenden Studium)

Studieninhalte

Die Kommunikationswissenschaft ist sehr theorielastig, aber auch super spannend. Es gibt nämlich jede Menge Wissenschaftler, die die viele schlaue Theorien aufgestellt haben. Und daraus ergeben sich interessante Fragen: Welche Wirkung haben Massenmedien auf uns? Können Medien zu Gewalt verleiten? Wie funktioniert politische Kommunikation? Welche Auswirkungen haben soziale Netzwerke auf unsere Medienrezeption? Sind Journalisten in ihrer Berichterstattung unabhängig? Wie sieht der Journalismus der Zukunft aus? Wie muss eine Webseite aufgebaut sein, damit sie leicht zu bedienen ist? Kann man mit Sprache und Lauten einen Raum konstruieren?

In der Kommunikationswissenschaft dreht sich viel um Mediennutzung, Medienwirkung, Medienanalyse sowie die Erforschung von Inhalten und wie sie zustande kommen.

Typische Inhalte im Kommunikationswissenschaft Bachelor

  • Mediennutzung und Medienwirkung
  • Mediensysteme
  • Politische Kommunikation
  • Internationale und transkulturelle Kommunikation
  • Interpersonale Kommunikation
  • Forschungsmethoden
  • Medienentwicklungen
  • Praxis: Journalismus, PR, Online
  • Sprachwissenschaft: Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik
  • Mündliche Kommunikation: Rhetorik, Sprechwissenschaft
  • Textlinguistik

Voraussetzung & NC

Kommunikationswissenschaft wird besonders häufig von Universitäten angeboten. Hier brauchst du meistens die Allgemeine Hochschulreife, um dich bewerben zu können. Teilweise reicht auch die Fachhochschulreife (Fachabitur). Bei Fachhochschulen reicht die Fachhochschulreife. Wenn keinen höheren Schulabschluss hast, informieren dich bei der Studienberatung, welche Ersatzkriterien du vorweisen musst, um Kommunikationswissenschaft zu studieren.

Das ist aber nicht alles: Sowohl staatliche als auch private Hochschule nutzen die unterschiedlichsten Verfahren, um die begehrten Studienplätze zu verteilen. An der Universität Erfurt wird beispielsweise ein Eignungsfeststellungsverfahren ("EFV") durchgeführt, das die fachliche Eignung für den Studiengang überprüfen soll. Man kann maximal 100 Punkte erreichen, wer 70 erreicht, kann sich in den Studiengang einschreiben, insofern die formalen Kriterien erfüllt sind. Punkte gibt es für berufspraktische Erfahrungen im Medienbereich, für gute Leistungen in einem Wissenstest sowie ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch. Ein solches Verfahren wird von vielen Hochschulen angewandt.

Ähnlich funktioniert der Numerus Clausus (NC). Mit einer guten Durchschnittnote auf dem Abschlusszeugnis, hast du die besten Karten. In den NC zählen aber auch andere Kriterien mit rein, wie zum Beispiel gute Noten in Deutsch oder die Anzahl an Wartesemestern.

HochschuleStandNC / Auswahlverfahren
Uni BambergWS 2017/18kein NC mehr.
Uni HohenheimWS 2016/17682 Punkte von 1080 im EFV
Uni DüsseldorfWS 2016/17Note 1,6 oder sechs Wartesemester mit Note 2,7
RWTH AachenWS 2016/17Note 1,5 oder zehn Wartesemester

Persönliche Voraussetzungen

Beachte auch, dass gute Englischkenntnisse wichtig sind. Häufig muss kein bestimmtes Level nachgewiesen werden, aber die Hochschulen weisen darauf hin, da Vorlesungen manchmal auch auf Englisch stattfinden. Dass du gut in Deutsch bist, also gut mit Sprache umgehen kannst, schriftlich wie mündlich, sollte selbstverständlich sein. Schließlich geht es im Studium um Sprache. 

Des Weiteren solltest du gerne viel lesen und lernen. Denn die meisten Vorlesungen und Seminare der Kommunikationswissenschaft behandeln viele verschiedene Medientheorien. 

Berufschancen

Du schreibst gerne und findest leicht die richtigen Worte? Dann könnte ein Job in einer (Online-)Redaktion das richtige für dich sein. Du recherchierst Fakten tiefgründig? Im Journalismus, sei es bei Zeitungen, Radiosendern, TV-Sendungen oder Nachrichtenagenturen, könntest du deine Bestimmung finden. Du bist immer auf Zack, scheust die Öffentlichkeit nicht und bist in Krisensituationen stressresistent? In der Öffentlickeitsarbeit, z.B. in der Unternehmenskommunikation und PR, warten spannende Positionen auf dich. Du liebst die schillernde Welt der Werbung? Mit deinem Wissen in visueller Kommunikation kannst du bei Agenturen als Konzepter einsteigen, mit Sprachgefühl auch gleich als Texter. Wenn du gerne auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzt und dabei immer noch den Überblick hast, kannst du im Bereich Medienmanagement durchstarten oder sogar andere hinsichtlich ihrer Kommunikationsstrategie beraten.

Typische Berufsfelder für Kommunikationswissenschaftler sind

  • Journalismus,
  • Unternehmenskommunikation,
  • Öffentlichkeitsarbeit/PR,
  • Marketing,
  • Medienmanagement,
  • Kulturmanagement,
  • Werbung oder
  • Kommunationsforschung.

Für welchen Zweig du dich genau entscheidest, hängt also ganz von deinen Interessen ab. Ein konkreter Berufswunsch entsteht meistens erst im Laufe des Studiums durch erste Einblicke in die Branche. Hast du erstmal ein Praktikum gemacht, erste Erfahrungen im Medien-Nebenjob gemacht oder von Absolventen etwas gehört, wird aus einem „irgendwas, wo man schreiben kann“ oder „irgendwas, wo man viel kommuniziert“ schnell ein Berufswunsch.

Weitere Studienoptionen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

medienstudienfuehrer.de weiterempfehlen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de