Schließen

Bachelor Mediendesign in Aachen studieren?

Bachelor Mediendesign in Aachen - Dein Studienführer

Du willst deinen Mediendesign Bachelor in Aachen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Aachen, an denen du den Mediendesign Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Mediendesign Bachelor in Aachen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Mediendesign

Das Mediendesign Studium macht dich zum Experten für die Gestaltung digitaler und analoger Medien. 

Das steckt hinter dem Mediendesign Studium

Im Mediendesign Studium werden vor allem deine künstlerischen Fähigkeiten geschult. Zentrale Inhalte sind allerdings auch Theorien und Methoden, mit deren Hilfe du später multimediale Kampagnen, Konzepte und Strategien entwickeln kannst. Die Fächer sind demnach sehr vielfältig und reichen von Medieninformatik und Projektmanagement über Typografie und Fotografie bis hin zu Online-Medien. Später kannst du dich dann in einem Bereich spezialisieren, z.B. im Print- oder Webdesign.

Nach dem Studium

Typische Arbeitsfelder nach dem Mediendesign Studium sind Agenturen, Marketing- und Designabteilungen, Verlage oder das Game Design.


Weitere Informationen zum Mediendesign Studium
Bachelor Mediendesign in Aachen

Bachelor Mediendesign in Aachen

Aachen

Aachen ist die westlichste Großstadt Deutschlands. Die Stadt mit circa 255.000 Einwohnern liegt nördlich der Eifel in Nordrhein-Westfalen und grenzt an Belgien und die Niederlande. Aachen war die Hauptresidenz von Karl dem Großen. Personen aus dem In- und Ausland, die sich um die europäische Einigung besonders verdient gemacht haben, werden in Aachen mit dem Karlspreis geehrt. Aachen ist wegen der renommierten Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH), als bedeutender Standort der Süßwarenindustrie und als sehenswerte Stadt überregional bekannt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Aachener Dom. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus, die Kirche St. Michael, und der Elisenbrunnen. Zu den vielen interessanten Museen zählt die Domschatzkammer, in der Kulturschätze aus verschiedenen Epochen ausgestellt werden.

Medien studieren in Aachen

Neben der traditionsreichen RWTH ist Aachen mit der Fachhochschule Aachen, der Katholischen Hochschule und einer Abteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln Standort von vier Hochschulen. Mit mehr als 44.000 Studenten ist die RWTH deutlich die größte von ihnen. Technisch orientierte Medienstudiengänge bieten sowohl die RWTH als auch die Fachhochschule an. An der RWTH gibt es darüber hinaus den Masterstudiengang "Digitale Medienkommunikation".

Alle Hochschulen in Aachen

Pro

  • Ob „klassisches“ Maschinenbaustudium, Management oder lieber etwas mit Design – das Hochschulangebot in der westlichsten Stadt Deutschlands überzeugt mit Vielfalt
  • Schnell nach Maastricht und belgische Schoki fürs Gehirn shoppen? Ab in die Niederlande und bei Albert Heijn den Wocheneinkauf erledigen? Von Aachen aus, kein Problem!
  • Im Sommersemester im Westpark grillen und an den kalten Tagen Glühwein und Aachener Printen auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt essen
  • Im überschaubaren Aachen erreichst du all deine neuen Lieblingsplätze zu Fuß oder mit dem Rad

Contra

  • Aachen ist ein richtiger Tourismusmagnet und so kann es schon mal sein, dass du im familiären Reisefotoalbum landest
  • Als DIE Studienstadt für MINT-Fächer liegt an den Aachener Hochschulen der Fokus und die Förderung vor allem auf dem naturwissenschaftlichen Bereich, sodass andere Fachgebiete teilweise eher stiefmütterlich behandelt werden
  • Feiermäuse und Discotiger müssen sich mit einem eher kleineren Angebot zufriedengeben oder eine Partypilgerfahrt nach Düsseldorf oder Köln unternehmen