Schließen
Sponsored

Bachelor Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit in Thüringen studieren?

Bachelor Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit in Thüringen - Dein Studienführer

Du willst deinen Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Bachelor in Thüringen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Thüringen, an denen du den Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Bachelor in Thüringen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit

Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmenskommunikation – die Studiengangsbezeichnungen sind ebenso vielfältig wie die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Hochschulen. 

Das lernst du im PR/ Öffentlichkeitsarbeit Studium

Im PR Studium lernst du die interne und externe Kommunikation von Unternehmen und Organisationen zu managen. Neben der Kommunikation mit Kunden, Mitarbeitern und der Presse ist auch die Krisenkommunikation von großer Bedeutung, um für ein positives Image in der Öffentlichkeit zu sorgen. BWL, Politische Kommunikation, Pressearbeit und Medienrecht sind ebenso auf vielen Studienplänen vertreten. 

Berufliche Perspektiven nach dem PR / Öffentlichkeitsarbeit Studium

Stressresistenz und Kontaktfreudigkeit sind zwei grundlegende Voraussetzungen, um in der PR / Öffentlichkeitsarbeit Karriere zu machen. Diese Qualifikationen gepaart mit dem Know-How aus dem Studium eröffnen dir Tätigkeiten als PR-Berater oder -Manager in Agenturen oder in Marketing-, Presse- und PR-Abteilungen in Unternehmen, Vereinen oder Behörden. Direkt am Anfang deiner Karriere wirst du dich allerdings oft noch mit einer bescheideneren Position als Trainee oder Volontär zufrieden geben müssen.


Weitere Informationen zum Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Studium
Bachelor Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit in Thüringen?

Bachelor Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit in Thüringen?

Thüringen

Der Freistaat Thüringen ist ein Bundesland in der Mitte Deutschlands. Mit einer Bevölkerung von fast 2,2 Millionen und einer Fläche von etwas über 16.000 Quadratkilometern gehört Thüringen zu den eher kleinen Bundesländern. Erfurt, mit seiner historischen Altstadt, ist mit rund 210.000 Einwohnern zugleich größte Stadt und Landeshauptstadt; es folgen die Universitäts- und Forschungsstadt Jena mit 110.000 sowie Gera mit 95.000 Einwohnern. Die ehemalige europäische Kulturhauptstadt Weimar zählt 65.000 Menschen. Infolge seiner zentralen Lage ist Thüringen gut an die deutschen Auto- und Eisenbahnnetze angeschlossen; fast alle großen Städte befinden sich auf derselben Ost-West-Linie und sind teils nur wenige Zugminuten voneinander entfernt.

Medien studieren in Thüringen

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena (mit 10 Fakultäten und rund 18.000 Studenten) ist die einzige Volluniversität Thüringens. Dennoch verfügt das Bundesland über eine außerordentlich lebendige und vielseitige Hochschullandschaft: Dazu gehören die Bauhaus-Universität Weimar, die Technische Universität Ilmenau und die geisteswissenschaftlich-pädagogisch orientierte Universität Erfurt. Hinzu kommen vier Fachhochschulen, eine Hochschule für Musik in Weimar, sowie unterschiedliche private Hochschulen. Eine typische Studentenstadt ist insbesondere Jena, aber auch Weimar und das kleine Ilmenau (mit 8.300 Universitätsangehörigen bei nur 26.000 Einwohnern).

Für ein Medienstudium in Thüringen ist die entsprechend spezialisierte Bauhaus-Universität Weimar die erste Adresse, die jeweils mehrere unterschiedliche medien-fokussierte Studiengänge im Bachelor und Master anbietet. Medien- und Kommunikationswissenschaften bzw. Medieninformatik können aber auch an der Uni Erfurt, der TU Ilmenau und der Ernst-Abbe-FH Jena studiert werden.

Alle Hochschulen in Thüringen

Pro

  • Von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena bis zur Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar – in Thüringen ist für jede/n Studieninteressierte/n was dabei
  • Günstig wohnen, das kannst du hier! Die Mietpreise liegen mit 7,16 Euro pro Quadratmeter unter dem deutschlandweiten Durchschnitt von 11,41 Euro
  • Im Bauhaus-Museum deinen Kulturhunger stillen, dich in der Rhön von der stickigen Hörsaalluft befreien willst oder auf den Spuren von Goethe und Schiller durch Weimar wandern – an Freizeitangeboten mangelt es nicht

Contra

  • Schöner Wohnen, das kannst du hier mancherorts nicht – viele Wohngegenden sind noch von Plattenbauten aus DDR-Zeiten geprägt
  • Die Fernverkehrsanbindung ist eher mau – in Jena zum Beispiel fahren ICs nur sporadisch und eine ICE-Anbindung gibt es nicht
  • Du wirst auf Vita Cola umsteigen müssen, denn du wohnst jetzt im Osten