Schließen
Sponsored

Master Film und Fernsehen in Bochum studieren?

Master Film und Fernsehen in Bochum - Dein Studienführer

Du willst deinen Film und Fernsehen Master in Bochum absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Bochum, an denen du den Film und Fernsehen Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Film und Fernsehen Master in Bochum findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.


Film und Fernsehen

Das lernst du im Studiengang Film und Fernsehen

Das Studium Film und Fernsehen ist breit inhaltlich gefächert. Oft wird anhand des NCs entschieden, wer zum Studium zugelassen wird. Auch Arbeitsproben oder persönliche Bewerbungsgespräche sind kein seltenes Kriterium.

Das Film und Fernsehen Studium dauert meist sechs oder sieben Semester. Es kann entweder sehr praxisnah und kreativ oder eher theoretisch konzipiert sein. Möchtest du gerne an der Produktion von Filmen beteiligt sein, dann empfehlen wir eine Film- oder Kunsthochschule. Hier wird dir neben einigen theoretischen Grundlagen überwiegend ein Filmhandwerk vermittelt. Ein rein wissenschaftliches Studium, wie z.B. die Filmwissenschaft, findest du an Universitäten. Hier geht es mehr um analytische oder ästhetische Aspekte. Die Film- und Fernsehbranche ist oft nicht so glamourös, wie man vermutet, aber extrem vielseitig und aufregend. Egal für welchen Studiengang du dich entscheidest, danach bist du in jeder Hinsicht ein Filmexperte.

Noch mehr Infos gefällig? In unserem Ratgeber zum Studium Film und Fernsehen haben wir alle wichtigen Informationen für dich zusammengestellt. So einfach war die Suche nach dem passenden Studiengang noch nie!


Weitere Informationen zum Film und Fernsehen Studium
Master Film und Fernsehen in Bochum

Master Film und Fernsehen in Bochum

Bochum

Bochum ist eine Stadt mit ca. 360.000 Einwohnern im Herzen des Ruhrgebiets. Neben der Malocher-Mentalität aus Bergbauzeiten und dem Traditionsfußball wird das alltägliche Leben der Stadt vor allem durch die Universitäten und die Studenten bestimmt. Immer mehr erhält Bochum ein Image als Studentenstadt, was sich vor allem auf das Nachtleben und die Szene-Kneipen insbesondere in der Innenstadt auswirkt. Durch die Lage sind Bochumer aber nicht nur auf örtliche Aktivitäten angewiesen, sondern können mit den öffentlichen Verkehrsmitteln binnen Minuten umliegende Großstädte erreichen. Die Nähe verschiedener Großstädte und der daraus resultierende kulturelle Ballungsraum sind das, was das Ruhrgebiet als Metropole Ruhr so einmalig in Deutschland macht.

Medien studieren in Bochum

Wie bereits erwähnt, gilt die einstige Bergbaustadt Bochum mittlerweile als eine der Studentenhochburgen im Ruhrgebiet. Insgesamt befinden sich neun Hochschulen im Stadtgebiet. Am bekanntesten dürfte die Ruhr-Universität Bochum, die größte Campus-Universität der Bundesrepublik mit etwas über 40.000 Studierenden sein. Doch auch die Hochschule Bochum, die Technische Hochschule Georg Agricola, die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, die EBZ Business School, die Hochschule für Gesundheit und einige andere Standorte anderer bundesweit vertretener Universitäten, wie etwa das SAE-Institut, tragen zum studentischen Leben in der Ruhrstadt bei. Vor allem die Ruhr-Universität Bochum und das SAE-Institut sind beliebte Anlaufstellen für Studiengänge rund um Medien. Im Bereich der Theorie und unter wissenschaftlichen Aspekten bietet sich die renommierte Ruhr-Universität an. Gerade im praktischen Bereich sind aber viele Studiengänge am privaten SAE-Institut möglich.

Alle Hochschulen in Bochum

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)