Schließen

Master Journalismus in Sachsen-Anhalt studieren?

Master Journalismus in Sachsen-Anhalt - Dein Studienführer

Du willst deinen Journalismus Master in Sachsen-Anhalt absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Sachsen-Anhalt, an denen du den Journalismus Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Journalismus Master in Sachsen-Anhalt findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.


Journalismus

Längst verbirgt sich hinter dem Beruf des Journalisten mehr als klassische Printarbeit. Die Zukunft der gedruckten Zeitungen und Magazine ist ungewiss, viele Journalisten arbeiten z.B. als Online-Redakteure. Auch im Journalismus Studium finden sich bereits immer häufiger Verbindungen zu anderen Disziplinen, wie der PR oder Unternehmenskommunikation.

Das erwartet dich im Journalismus Studium

Es gibt nicht den einen Weg, um ein fertiger Journalist zu werden. Manche Studiengänge bereiten dich hingegen konsequent auf den klassischen Journalistenberuf vor. Hier stehen u.a. die journalistischen Darstellungsformen auf dem Studienplan. Dann gibt es wiederum auch Schnittstellen zu Bereichen wie Medienrecht, Wirtschaft und Politik.

Was muss ich für ein Journalismus Studium mitbringen?

Talent im Schreiben ist sicherlich eine gute Voraussetzung für das Journalismus Studium. Oft wird dies mit einem Test geprüft, manchmal wird auch ein mehrwöchiges Praktikum vor dem Journalismus Studium gefordert. Um als Journalist zu arbeiten, sind praktische Erfahrungen während des Studiums, z.B. als Freier Mitarbeiter, von großem Vorteil. Das praktische Wissen kannst du nur im Beruf selbst lernen.


Weitere Informationen zum Journalismus Studium
Master Journalismus in Sachsen-Anhalt?

Master Journalismus in Sachsen-Anhalt?

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist ein Bundesland mit mehr als 2,2 Millionen Einwohnern im Osten Deutschlands. Neben der Landeshauptstadt Magdeburg gelten Halle an der Saale und Dessau-Roßlau als einwohnerreichste Gemeinden und kulturelle Zentren des Bundeslandes. Historische Stätten wie das Schloss Wernigerode oder die Burg Falkenstein zeugen von einer langen Historie. Doch neben der Geschichte des Sachsen-Anhalts ist vor allem die Pluralität der Kultur erwähnenswert, die im Vergleich zu den benachbarten Bundesländern verhältnismäßig bunt und vielerlei beeinflusst scheint.

Medien studieren in Sachsen-Anhalt

Insgesamt sind zwei Universitäten, acht Hochschulen und vielerlei Institute in Sachsen-Anhalt beheimatet. Letztere werden vor allem durch das Max-Planck-Institut und das Leibniz-Institut geprägt. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sind die Zentren der akademischen Bildung mit einem breiten Fächerkanon. Die Hochschulen verteilen sich neben den genannten Universitätsstandorten auf andere einwohnerreiche Regionen des Bundeslandes. Vor allem medienbezogene Studiengänge sind in Sachsen-Anhalt beliebt. Diese können vor allem in Magdeburg und Halle durch Studios des MDR und regionale TV-Sender sowie Tageszeitungen auch praktisch gestaltet werden.

Alle Hochschulen in Sachsen-Anhalt

Pro

  • Einen eigenen Sitzplatz in der Vorlesung, einen Stundenplan voller favorisierter Seminare und Dozent/innen die deinen Namen kennen – in Sachsen-Anhalt an der Tagesordnung
  • Mit durchschnittlich 6,62 Euro pro Quadratmeter sind die Mietpreise in Sachsen-Anhalt deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 11,41 Euro
  • Schon Luther wusste, dass man in Sachsen-Anhalt hervorragend Reformationen starten kann: in der Kategorie „Forschungsorientierung an Hochschulen“ des INSM-Bildungsmonitors 2021 belegt das Bundesland Platz 3 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Sachsen-Anhalt bietet wenige Großstädte
  • Viele der ländlichen Regionen sind nicht gut an den ÖPNV angebunden
  • Mitten in Deutschland grenzt das Bundesland leider nicht an das Kurztrip-geeignete Ausland
  • Natur-Pur gibt es im schönen Harz, doch wer den steppenden Bären sucht, muss woanders sein Partydress ausführen