Master Medienpädagogik in Thüringen studieren?

Abschluss

Master

Studiengang

Medienpädagogik

Bundesland

Thüringen

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

Medienpädagogik

Ein Medienpädagogik Studium wird manchmal nur als Zweit- oder Nebenfach angeboten, es eignen sich aber auch verwandte Fächer wie Medienwissenschaft mit einer entsprechenden Vertiefung. Damit du den perfekten Studiengang für dich findest, haben wir dir alles Wichtige zum Medienpädagogik Studium zusammengetragen. Zusätzlich kannst du in unserer großen Hochschul-Datenbank nach der passenden Hochschule für deinen Wunschstudiengang suchen

Warum Medienpädagogik studieren?

Medien sind im Alltag von Kindern und Jugendlichen sehr präsent, weshalb sie den richtigen Umgang mit ihnen lernen müssen. Aber auch für Erwachsene ist die kompetente und zielführende Anwendung von Medien im Berufs- oder Privatleben sehr wichtig. Im Medienpädagogik Studium betrachtest du Medien aus einer pädagogischen Perspektive und kannst später z.B. in Kultureinrichtungen, im Bildungswesen oder in Personalabteilungen arbeiten.

Das lerne ich im Medienpädagogik Studium

Das Medienpädagogik Studium ist interdisziplinär und vereint Inhalte aus Pädagogik, Psychologie und Medienwissenschaft. Ganz klar, dass daher auch die Schwerpunkte der Studiengänge variieren. Alle Medienpädagogik Studiengänge befassen sich jedoch grundsätzlich mit den drei Eckpfeilern Medienerziehung, Medienkompetenz und Mediendidaktik. Nach den Grundlagen kannst du dich im späteren Verlauf des Studiums spezialisieren. Weitere Informationen bekommst du in unserem Ratgeber zum Medienpädagogik Studium.

 

 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Thüringen

Der Freistaat Thüringen ist ein Bundesland in der Mitte Deutschlands. Mit einer Bevölkerung von fast 2,2 Millionen und einer Fläche von etwas über 16.000 Quadratkilometern gehört Thüringen zu den eher kleinen Bundesländern. Erfurt, mit seiner historischen Altstadt, ist mit rund 210.000 Einwohnern zugleich größte Stadt und Landeshauptstadt; es folgen die Universitäts- und Forschungsstadt Jena mit 110.000 sowie Gera mit 95.000 Einwohnern. Die ehemalige europäische Kulturhauptstadt Weimar zählt 65.000 Menschen. Infolge seiner zentralen Lage ist Thüringen gut an die deutschen Auto- und Eisenbahnnetze angeschlossen; fast alle großen Städte befinden sich auf derselben Ost-West-Linie und sind teils nur wenige Zugminuten voneinander entfernt.

Medien studieren in Thüringen

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena (mit 10 Fakultäten und rund 18.000 Studenten) ist die einzige Volluniversität Thüringens. Dennoch verfügt das Bundesland über eine außerordentlich lebendige und vielseitige Hochschullandschaft: Dazu gehören die Bauhaus-Universität Weimar, die Technische Universität Ilmenau und die geisteswissenschaftlich-pädagogisch orientierte Universität Erfurt. Hinzu kommen vier Fachhochschulen, eine Hochschule für Musik in Weimar, sowie unterschiedliche private Hochschulen. Eine typische Studentenstadt ist insbesondere Jena, aber auch Weimar und das kleine Ilmenau (mit 8.300 Universitätsangehörigen bei nur 26.000 Einwohnern).

Für ein Medienstudium in Thüringen ist die entsprechend spezialisierte Bauhaus-Universität Weimar die erste Adresse, die jeweils mehrere unterschiedliche medien-fokussierte Studiengänge im Bachelor und Master anbietet. Medien- und Kommunikationswissenschaften bzw. Medieninformatik können aber auch an der Uni Erfurt, der TU Ilmenau und der Ernst-Abbe-FH Jena studiert werden.

Alle Hochschulen in Thüringen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de