Schließen
Sponsored

Master Medienproduktion in Münster studieren?

Master Medienproduktion in Münster - Dein Studienführer

Du willst deinen Medienproduktion Master in Münster absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Münster, an denen du den Medienproduktion Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Medienproduktion Master in Münster findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.


Medienproduktion

Du möchtest gerne etwas mit Medien studieren und legst Wert auf einen ausgewogenen Praxisanteil? Das Medienproduktion Studium macht dich zum echten Allrounder, der in vielen Arbeitsfeldern einsetzbar ist. 

Diese Inhalte erwarten mich im Medienproduktion Studium

Im Studium durchläufst du alle Ebenen der Medienproduktion, von der Idee und Konzeption über die gestalterische und technische Umsetzung bis hin zur Veröffentlichung. Dabei beschäftigst du dich mit den verschiedensten Medienarten, ob Print, audio-visuell oder Onlinemedien. Um den wirtschaftlichen Erfolg neuer Medienprodukte abschätzen zu können, stehen auch BWL und Management auf dem Studienplan. Während du am Anfang noch einen Einblick in viele verschiedene Bereiche bekommst, kannst du dich im späteren Verlauf des Medienproduktion Studiums spezialisieren.

Was muss ich für ein Medienproduktion Studium mitbringen?

Wenn du kreativ bist, etwas technisches Verständnis mitbringst und Spaß an der Arbeit mit Medien hast, dann ist das schon mal die halbe Miete. An privaten Hochschulen wird nämlich oft geprüft, wer sich für den Studiengang am besten eignet. Da der Arbeitsmarkt in der Medienproduktion hart umkämpft ist, raten wir die außerdem während dem Studium zu Praktika, Nebenjobs oder einer Vertiefung in einem bestimmten Bereich.


Weitere Informationen zum Medienproduktion Studium
Master Medienproduktion in Münster

Master Medienproduktion in Münster

Münster

Münster liegt in der grünen Parklandschaft der westfälischen Bucht in Nordrhein-Westfalen. In der Verwaltungsstadt haben sich große Dienstleister angesiedelt, unter denen auch Verlage sind. Die rund 300.000 Einwohner zählende Stadt ist per Bahn und über das Autobahnnetz sehr gut erreichbar. Wichtigstes und schnellstes Verkehrsmittel innerhalb der überschaubar großen Stadt aber ist das Fahrrad. Toleranz und Weltoffenheit stehen für das Image der multikulturellen Studentenstadt, deren wichtigstes historisches Ereignis der Westfälische Friedensschluss zur Beendigung des 30jährigen Krieges war. Im Jahr 2004 gewann Münster den offiziellen Titel der „lebenswertesten Stadt der Welt“. Gründe dafür, dass es heute noch immer so ist, sind neben vielfältigen Freizeitangeboten in Sport und Kultur das beschaulich wirkende Stadtbild mit attraktiven Shoppingmöglichkeiten und vielen reizvollen Treffpunkten am Aasee, in der Altstadt und im Szeneviertel des Hafens.

Medien studieren in Münster

An Münsters Hochschulen sind rund 52.000 Studenten eingeschrieben. Rund 40.000 von ihnen besuchen die 15 Fachbereiche der Westfälischen Wilhelms Universität (WWU) und 12.000 studieren in den 12 Fachbereichen der Fachhochschule. Zur Fachhochschule gehört die Münster School of Design (MSD) auf dem Leonardo Campus. Im Rahmen des Bachelor-Master-Systems wird hier der Studiengang Mediendesign mit den Studienschwerpunkten Kommunikationsdesign, Illustration, Mediendesign und Produktdesign angeboten. Im Masterstudium "Information und Kommunikation" werden individuelle Fähigkeiten in kleinen Kursen und Arbeitsgruppen vertieft, um ein ganz persönliches Profil zu entwickeln.

Alle Hochschulen in Münster

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)