Master Film und Fernsehen in Niedersachsen studieren?

Abschluss

Master

Studiengang

Film und Fernsehen

Bundesland

Niedersachsen

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

Film und Fernsehen

Du suchst einen passenden Studiengang im Bereich Film und Fernsehen? In unserer großen Datenbank, findest du alle Hochschulen und Studiengänge auf einen Blick.

Das lernst du im Studiengang Film und Fernsehen

Das Studium Film und Fernsehen ist breit inhaltlich gefächert. Oft wird anhand des NCs entschieden, wer zum Studium zugelassen wird. Auch Arbeitsproben oder persönliche Bewerbungsgespräche sind kein seltenes Kriterium.

Das Film und Fernsehen Studium dauert meist sechs oder sieben Semester. Es kann entweder sehr praxisnah und kreativ oder eher theoretisch konzipiert sein. Möchtest du gerne an der Produktion von Filmen beteiligt sein, dann empfiehlen wir eine Film- oder Kunsthochschule. Hier wird dir neben einigen theoretischen Grundlagen überwiegend ein Filmhandwerk vermittelt. Ein rein wissenschaftliches Studium, wie z.B. die Filmwissenschaft, findest du an Universitäten. Hier geht es mehr um analytische oder ästhetische Aspekte. Die Film- und Fernsehbranche ist oft nicht so glamourös, wie man vermutet, aber extrem vielseitig und aufregend. Egal für welchen Studiengang du dich entscheidest, danach bist du in jeder Hinsicht ein Filmexperte.

Noch mehr Infos gefällig? In unserem Ratgeber zum Studium Film und Fernsehen haben wir alle wichtigen Informationen für dich zusammengestellt. So einfach war die Suche nach dem passenden Studiengang noch nie!

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Niedersachsen ist nach Fläche (rund 47.600 Quadratkilometer) das zweitgrößte und nach Einwohnern (ca. 8 Millionen) das viertgrößte Bundesland Deutschlands. Die Landeshauptstadt ist Hannover, in der etwa 530.000 Menschen leben. International ist der Ort vor allem als Messestadt bekannt und besitzt das größte Messegelände der Welt. Zweitgrößte Stadt Niedersachsens ist Braunschweig mit etwa 250.000 Einwohnern, gefolgt von sechs weiteren Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Wirtschaftlich sind in Niedersachsen sowohl die Industrie (vertreten etwa durch Volkswagen in Wolfsburg und Continental in Hannover) als auch die Landwirtschaft bedeutend. Besondere landschaftliche Sehenswürdigkeiten sind die Lüneburger Heide, die Nordseeküste und die Ostfriesischen Inseln. Hannover ist ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt sowie Flughafenstandort.

Medien studieren in Niedersachsen

Die bedeutendste Medienanstalt Niedersachsens ist der Norddeutsche Rundfunk (NDR). Das Landesfunkhaus, das sowohl Radio- und Fernsehprogramme produziert, befindet sich in Hannover. Daneben existieren Regionalbüros in vielen weiteren Städten. Aber auch RTL, Sat.1 und weitere private Sendeanstalten sind in Niedersachsen ansässig. Hinzu kommen rund 50 regionale Tageszeitungen. Die Hochschullandschaft Niedersachsens ist vielfältig und umfasst insgesamt acht Universitäten, von denen die in Göttingen und Hannover die größten sind. Die Möglichkeiten zu einem Medienstudium sind in Niedersachsen schier unbegrenzt: Die Universitäten in Hildesheim, in Oldenburg und die TU Braunschweig bieten entsprechende Studiengänge an, ebenso wie die Hochschule Hannover und die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, um nur einige zu nennen.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de